Blog Archiv Aktuelles

Juni 2018

Leichathletikwettkampf in Deggendorf

Teilnahme am Leichtathletik-Kreisfinale in Deggendorf

    

Mit zwei Mädchenmannschaften hat das Burkhart-Gymnasium am 12.06.2018 am Leichtathletik Kreisfinale in Deggendorf teilgenommen. Betreut von den beiden Sportlehrerinnen A. Holzheimer und B. Müller konnten die talentierten Sportlerinnen der Geburtsjahrgänge 20003 bis 2006 mit viel Kampfgeist und gegenseitigen Anfeuerungen einige persönliche Bestleistungen erreichen.

Beide Mannschaften erreichten damit einen guten 3. Platz. Vor allem für die komplett neu aufgestellte Mädchenmannschaft IV war das eine beachtliche Leistung.

Besondere Leistungen:

Wettkampfklasse III

Name

Disziplin

Leistung

Winter Ketty

75m Lauf

10,30 s

Detterbeck Marie-Teres

800m Lauf

2:56,58 s

Hutschenreuther Hannah

Hochsprung

1,32 m

Blabl Amelie

Heinrich Anna-Lena

Kugel 3kg

9,52 m

Winter Ketty

Weitsprung

4,40 m

      

Wettkampfklasse IV

Name

Disziplin

Leistung

Weißdorn Lea

50m Lauf

7,74 s

Lohr Emma

800m Lauf

2:44,03 s

Kreitmeier Pia

Hochsprung

1,20 m

Weißdorn Lea

Weitsprung

4,07 m

      

 

 

Wettkampfklasse IV

Die Teilnehmerinnen oben von links nach rechts: Pia Kreitmeier, Julia Sandbiller, Lea Weißdorn, Antonia Vogler, Lilli Fuhrmann, unten von links nach rechts: Sumayya Khdair, Emma Lohr, Sofia Burkert, Helena Ademaj, Mila Moosmayer.

 

 

Wettkampfklasse III

Die Teilnehmerinnen oben von links nach rechts: Chiara Multhammer, Juliane Hecht, Ketty Winter, Marie-Teres Detterbeck, Amelie Blabl, Laura Jais, unten von links nach rechts: Hannah Hutschenreuther, Simone Krieger, Pia Schmauser, Anna-Lena Heinrich, Anna-Lena Hierl, Emma Quirmbach (nicht abgebildet).

 

B. Müller (Text und Fotos)

Spende an das Kinderkrankenhaus St. Marien

Am Freitag, den 18.05.2018, besuchte Frau Anneliese Huber, die Vorsitzende des Fördervereins des Kinderkrankenhauses St. Marien in Landshut, das Burkhart-Gymnasium Mallersdorf-Pfaffenberg aufgrund eines erfreulichen Anlasses. Die Schülerinnen und Schüler des BGM hatten sich nämlich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, die Einnahmen des jährlich stattfindenden Weihnachtsbasars dem Kinderkrankenhaus St. Marien zu spenden. Frau Huber berichtete in ihrem Vortrag über das Vorhaben, die psychosomatische Abteilung des Kinderkrankenhauses neu aufzubauen. Dieses Projekt wird nun von der Schulgemeinschaft des BGM mit einer Spende von 2500 Euro unterstützt. In diesem Zusammenhang bedankte sich Frau Huber sehr herzlich bei den Schülerinnen und Schülern und wies darauf hin, dass vor allem solche vermeintlich kleinen Beträge wichtig sind, da das Kinderkrankenhaus St. Marien in kirchlicher Trägerschaft keinerlei staatliche Unterstützung erhält.  

von links: Schulleiter OStD Claus Gigl, Matthias Lehner, Magdalena Beer, Simon Mittermeyer (alle SMV), Frau Anneliese Huber (Förderverein des Kinderkrankenhauses St. Marien), Sophia Wassinger (SMV), Verbindungslehrer StR Christoph Kornbichler