Aktuelles

Vorlesetag am BGM

„Schüler lesen für Schüler“ am Bundesweiten Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag, initiiert von der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und hat sich mittlerweile als das größte Vorlesefest Deutschlands etabliert. Auch am Burkhart-Gymnasium ist diese Veranstaltung seit vielen Jahren fester Programmpunkt der Leseförderung. Und so fanden sich heuer am 18. November nacheinander alle vier fünften Klassen in der Bibliothek ein, um jeweils einem spannenden Buchvortrag zu lauschen. Das Team der Vorleser*innen war bunt gemischt: Angefangen von dem erfahrenen Duo Anna Fuchs und Sofia Burkert (beide Q 12), die trotz der am gleichen Tag stattfindenden Mathe-Klausur bereit waren, erneut und leider zum letzten Mal auf dem Vorlesesitz Platz zu nehmen, über Lena Kirchermeier (Q 11) und Leonie Waldschmitt (8c), die dieses Amt heuer zum zweiten Mal übernahmen, bis hin zu Florian Salzberger (7c), dem letztjährigen Schulsieger des Vorlesewettbewerbs am BGM. Ebenso vielfältig waren auch die Bücher, aus denen spannende, aber auch lustige und in jedem Fall mit Bedacht ausgewählte Passagen vorgelesen wurden: „Der Sommer, in dem wir alle über Bord gingen“ von Beate Dölling, „Das Krokodil im Silbersee“ von Werner Färber, „Terror-Tantchen“ von David Walliams und „Der Tag, an dem ich cool wurde“ von Jumba Kliebenstein. Im Anschluss an die Lesung konnten sich die Fünftklässler*innen noch einen Eindruck von den neu eingetroffenen Büchern der Schülerlesebücherei verschaffen. Ein herzliches Dankeschön an alle Vorleser*innen!

Birgit Plank

Zurück