Projekttage / Exkursionen

Berlinfahrt der 10. Klassen (27.03 – 31.03. 2017)

Auch in diesem Schuljahr machten sich die zehnten Klassen des BGM auf den Weg in die Bundeshauptstadt Berlin. Nach der Anreise und dem Bezug der Zimmer wurde zunächst das Olympiastadion besichtigt, welches aufgrund der untergehenden Sonne in eine besondere Atmosphäre getaucht war. Am nächsten Tag stand bereits frühmorgens der Besuch des Bundestags auf dem Programm. Zu Beginn wurden die Schülerinnen und Schüler auf der Tribüne des Plenarsaals über grundlegende Eigenheiten des Gebäudes und der parlamentarischen Arbeit informiert. Anschließend empfing der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer die Klassen, um ihnen Rede und Antwort zu stehen. Natürlich konnten die Schüler auch die Kuppel des Bundestags erkunden und ihren Blick über das Regierungsviertel sowie ganz Berlin schweifen lassen. Am späten Nachmittag erhielten sie eine Führung durch das Stasigefängnis Hohenschönhausen, welches einen nachhaltigen Eindruck hinterließ, da den Schülern die Gräueltaten des SED-Regimes anschaulich vor Augen geführt wurden. Eine Stadtrundfahrt durch Berlin eröffnete den Mittwoch, der mit dem Stasi-Museum, dem Flughafen Tempelhof, dem Bundeskanzleramt und einer Spreerundfahrt noch weitere Höhepunkte zu bieten hatte. Damit auch die technisch interessierten Schüler auf ihre Kosten kamen, wurde am Donnerstag das Technikmuseum besichtigt. Im Anschluss daran schlugen unsere beiden Busse – des wie gewohnt sehr zuverlässigen Busunternehmens Schmid – verschiedene Wege ein. Während die eine Gruppe in Berlin den Redakteuren des ARD-Hauptstadtstudios auf die Finger schauen durfte, im Dungeon nahe des Alexanderplatzes die Berliner Stadtgeschichte auf gruselige Art und Weise durchlebte und im Atomschutzbunker direkt unter dem Kurfürstendamm die Auswirkungen des Kalten Krieges nachvollzog, entfloh die andere Gruppe der großstädtischen Hektik und flanierte durch die Potsdamer Altstadt sowie den Schlosspark von Sanssouci. Selbstverständlich durfte dabei aber eine Führung durch das Schloss selbst nicht fehlen. Diesen Tag rundete eine Revue im Friedrichstadtpalast ab, sodass auch das kulturelle Leben der Hauptstadt nicht zu kurz kam. Begeistert von den zahlreichen Impressionen und Erlebnissen kamen die zehnten Klassen des BGM am Freitagnachmittag wieder in Mallersdorf-Pfaffenberg an und es waren sich alle einig: „Schee war’s in Berlin“.