Französisch

Französisch - Allgemein

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen,

um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, die Arbeit einzuteilen und Aufgaben zu vergeben,

sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen weiten Meer.”  

Antoine de Saint-Exupéry

 
Unser Lehrteam arbeitet mit den Büchern des Klett Verlages: Découvertes, Cours Intensif, Nouveaux Horizons. Für F2 ab der 6. Klasse setzen wir das Lehrwerk A plus und Parcours plus des Cornelsen Verlags ein. Mit den dazugehörenden Computerprogrammen, Sprachlabortrainings-CDs, Beamer, Laptop, Internetzugang, Videos und Lehr-DVDs unterstützen wir unsere Arbeit.

 
Die bereits über zwanzig Jahre bestehende Schulpartnerschaft mit dem Lycée Saint-Michel in Paris (12e) schafft Anreize und zusätzliche Motivation, Französisch zu lernen.

Mitglieder der Fachschaft
  • StDin Andrea Justwan
  • StRin Lisa Klimbacher
  • OStRin Susanne Sailer (Fachbetreuung)
  • LAssin Anna Steger
  • StRefin Cornelia Wagenpfeil

 

DELF-Diplom (Sprachdiplom)

Seit Januar 2006 werden die Delf-Dalf Zertifikate des französischen Erziehungsministeriums in Deutschland angeboten.

Das Delf-Diplom ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat, das sich an Französisch Lernende nichtfranzösischer Nationalität richtet.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 können auch Schülerinnen und Schüler des Burkhart-Gymnasiums diese außerschulische Qualifikation erwerben, die StDin Justwan vor Ort abnehmen kann.

Das Zertifikat zeigt Arbeitgebern, dass der/die diplômé(e) sich über das Pflichtprogramm hinaus in der Fremdsprache qualifiziert und eine überdurchschnittliche Sprachkompetenz mitbringt sowie in Alltagssituationen spontan und flexibel reagieren kann. Außerdem erkennen zahlreiche französische Universitäten ein Diplom B1 oder B2 als Sprachnachweis an, so dass man sein Studium an der französischen Universität sofort aufnehmen kann, ohne dort eine Sprachprüfung zu absolvieren.  

Die Delf scolaire Prüfungen testen zu gleichen Teilen die vier Grundfertigkeiten Lesekompetenz, schriftlicher Ausdruck, Hörverständnis und mündlicher Ausdruck. Nähere Informationen zu Aufgabenformen und Aufgabenbeispiele befinden sich auf der Homepage des ISB (http://www.isb.bayern.de/).

Da die neueren Lehrwerke über ausgewiesene Delf- Übungen verfügen, sind diese Prüfungen aus der täglichen Unterrichtspraxis heraus zu bestehen. In den vergangenen Jahren lag die Erfolgsquote der bayerischen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten mit etwa 98% weit über dem Durchschnitt.

Darüber hinaus können die angemeldeten Schülerinnen und Schüler zur Prüfungsvorbereitung am BGM an einem Wahlunterrichtskurs DELF teilnehmen, um Prüfungsteile und Aufgabenformate kennenzulernen.


Für diese international anerkannten Diplome fallen Prüfungsgebühren (von 36-84 €) an, die vom Institut Français erhoben werden.

 

Prüfungstermine 2018

Schriftliche Prüfung: Samstag, 21.04.2018

mündlicher Prüfungszeitraum: 16.04-27.04.2018


 

DELF - Aktuell

Félicitations - 100 % de réussite

Glückwünsche zum bestandenen DELF-Diplom gab es am 23. Januar von Schulleiter OStD Claus Gigl für 31 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe.
Endlich wurden ihnen die echten Urkunden des Diplôme d’Etudes en Langue Française überreicht. Beim DELF-Zertifikat handelt es sich um staatliche Sprachdiplome, die vom französischen Unterrichtsministerium vergeben werden und weltweit anerkannt sind. Am BGM besteht seit dem Schuljahr 2009/10 die Möglichkeit,  dieses Zertifikat abzulegen. Viele Schülerinnen und Schüler nehmen das Angebot wahr, indem sie zur Prüfungsvorbereitung engagiert am Wahlunterricht Französisch teilnehmen, um sich mit den Aufgabenformen vertraut zu machen. Diesen Vorbereitungskurs bietet seitdem StDin Andrea Justwan kompetent und motivierend den interessierten Schülern an. Mit ihrer positiven, ermunternden Art, auch schwächeren Schülern Mut zu machen, sich einer Sprachprüfung zu unterziehen und zu erleben, wieviel sie eigentlich im internationalen Vergleich leisten können, ist dieser Kurs immer begehrter geworden. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Schüler, die bei Bedarf, ein DELF Diplom ihrer Bewerbungsmappe beilegen können, um international für ein Studium, bei einer Praktikumssuche oder für den Beruf solide Französischkenntnisse  nachzuweisen.
Vor Ausgabe der Urkunden wurde den Schülerinnen und Schülern sowohl von StDin Justwan als auch von der Fachbetreuerin StDin Blei-Pohmann lobend bestätigt, dass sie viel Freizeit und Energie investiert hätten, um diese Auszeichnung zu erhalten.
Fröhlich winkten die Schüler mit ihren französischen Fähnchen und setzten mit ihrem Engagement ein kleines Zeichen, um der deutsch-französischen Freundschaft zu gedenken,die sich am 22.Januar 2017 zum 54. Male gejährt hat.
Zu hervorragenden Leistungen der bestandenen Prüfung galt die Gratulation Annika Aichner, Michael Angerer, Christina Beck, Philipp Berr, Sophie  Brücklmeier, Lisa Eierkaufer, Sophia Ferino, Anna Folger, Eva Ganslmeier, Bernhard Hadersbeck, Carina Hasenöhrl, Paul Hofmeister, Sophie Justwan, Mirjam Kahl, Philipp Kraus, Natalie Kühner, Katrin Müller, Carina Oberhuber, Nora Osmanaj, Maria Parzefall, Julia Regenfuß, Hannah Schmauser, Marlene Schmid, Diana Seifert, Paul Selmer, Pia Simbürger, Sandra Unsicker, Lina Weinbrenner, Sophie Weinzierl, Lena Weiß, Clarissa Zeller.

Bisous de Paris - Lebe deinen Traum!

Bisous de Paris - Lebe deinen Traum !

Manchmal weckt der Unterricht auch Wünsche und Träume: Paris.

Wir haben zu Beginn des Schuljahres im Unterricht der Französischklasse 8c über die schönste Stadt der Welt gesprochen, Wortschatz gelernt, Sehenswürdigkeiten studiert, Bilder und Filme angesehen und auch eine Schulaufgabe darüber geschrieben.

Daraufhin wollten die Schüler diese wunderbare Stadt gerne einmal selbst kennenlernen.  Der Schulleiter OStD Gigl gab grünes Licht, die Eltern begrüßten dieses Vorhaben und der Freundeskreis unterstützte dankenswerterweise diesen Wunsch auch finanziell.

Vom 27. bis 30.April 2013 entdeckten 18 SchülerInnen voller Begeisterung die hot spots der Weltstadt und wurden dabei von StDin Blei-Pohmann und StD Dr Holzapfel betreut.

 

Besuch des Theaterstücks Rendez-vous

Besuch des Theaterstücks Rendez-vous: Paris, gespielt vom Knirpstheater Bad Ems im Gymnasium der Ursulinen Straubing

Der Besuch des Theaterstücks war für alle wieder einmal sehr interessant und lehrreich, da die Akteure die Schüler immer wieder zum Mitspielen einluden.

Nun was liegt denn thematisch näher als ein Stück über das aufregende Leben in Paris. Nein, hierbei sind nicht die so genannten Touristenattraktionen gemeint. Das Theaterstück klärte die Französisch lernenden Schüler darüber auf, dass  in der französischen Hauptstadt viele sehr unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen. Erst landet man im französischen China Town, einige Minuten später im zwanzigsten Arrondissement umzingelt von Schwarzen und man taucht ein die afrikanische Kultur. Das Gute an diesem Theaterstück ist, es hat eine sehr realistische und interessante Rahmenhandlung, die es den Schülern  ermöglichte, sich ganz und gar mit den zwei Hauptdarstellern zu identifizieren. So geht es um eine Jugendliche namens Viktoria die glaubt ihren ‘Märchenprinzen' per Internet gefunden zu haben und nach Paris fährt,  um ihn dort zu treffen. Die Enttäuschung ist sehr groß, als jegliche Suche nach ihm vergeblich zu sein scheint, und sie am Ende erkennen muss, dass hinter dem Pseudonym „Victor Noir"  keine reale Person steckt.

Da die Hauptfigur bei ihrer Suche mit der Metro durch Paris reist und hierbei  immer wieder neue Leute vom Clochard über einen Polizisten/Kontrolleur bis hin zum Araber trifft, werden die Schüler mit allen möglichen Alltagssituationen konfrontiert, in denen sie sich später einmal möglicherweise selbst wieder finden könnten. Es handelte sich um ein abwechslungsreiches Stück, das die Zuschauer zum Mitmachen und Lachen einlud.

Deutsch-französischer Tag 2013

La journée franco-allemande  2013
bleu -blanc-rouge, dieFarben der Tricolore am BGM

Am 22. Januar feiern Deutschland und Frankreich den deutsch-französischen Tag. Im Jahre 2013 sind es 50 Jahre her, dass Charles de Gaulle und Konrad Adenauer den Elysée Vertrag unterzeichneten und somit ihren Willen bekräftigten, die beiden, einst durch Kriege verfeindeten Nationen, freundschaftlich und friedlich miteinander zu verbinden.

Es sind die einzigen Nationen auf der Welt, die ihre Freundschaft an einem offiziellen Tag gemeinsam zelebrieren und ihre bilateralen Beziehungen auf  allen Ebenen präsentieren.

Die Schüler des Burkhart Gymnasiums sind schon daran gewöhnt, dass Französisch- klassen an diesem Tag französisches Flair im Schulhaus verbreiten.  Auf kunstvoll gestalteten Plakaten wurden die verschiedenen Gemeindepartnerschaften dargestellt, die Präsidenten - Kanzlerpaare in den vergangenen 50 Jahren präsentiert und natürlich Gemeinsamkeiten und Unterschiede beim Essen und bei den Luxusartikeln in Collagen aufgezeigt. Doch nicht nur optisch, sondern auch kulinarisch war Frankreich zu Gast im BGM. Die 10.Klasse von Frau Justwan organisierte ein Buffet mit Konditorspezialitäten -  les pâtisseries -  die alle gerne probieren wollten.

Diesen besonderen Jahrestag hatten wir uns auch ausgesucht, um die DELF -Sprachdiplome an 17 (!) Schüler/innen zu überreichen und zu betonen, dass Frieden und Freundschaft mit einem Nachbarland nur dann ent- und fortbestehen können, wenn man bereit ist , die Sprache des jeweiligen Partners zu erlernen. (siehe Zeitungsartikel)

Partenaires un jour - Partenaires toujours

Eine Besonderheit war dieses Jahr auch, dass wir mit Unterstützung der 7. Klassen diesen Tag zum Motto-Tag : bleu-blanc- rouge erklären konnten und sehr viele Schüler mit den Farben ihrer Kleidung Solidarität und Begeisterung für 50 Jahre amitié franco-allemande signalisierten.

Sicherlich war dies eine gelungene Abwechslung im Schulalltag, aber dieses Event bedeutet auch eine Motivationssteigerung im Engagement , Französisch zu lernen und den europäischen Partner in seinen Eigenarten und Besonderheiten wahrzunehmen und zu respektieren.  Kleine Gesten in Deutschland und am selben Tag auch in Frankreichs Schulen, um das gegenseitige Verständnids zu fördern und zu vertiefen, damit auch auf politischer Ebene ein gemeinsames Handeln im Sinne der Axe Paris- Berlin  möglich und selbstverständlich bleibt.

Fest der heiligen drei Könige in Frankreich

C'est moi, le Roi !
Wie echte Franzosen feiert die Französischklasse 7b das Fest der Hl.Drei Könige.

„Für die fête des Rois Mages am 6. Januar lädt man in Frankreich Freunde ein", erklärt Frau Blei-Pohmann. „ Dazu braucht man einen leckeren Mandel/Marzipankuchen aus Blätterteig - la galette des rois - in dem ein kleiner Gegenstand, la fève, eingebacken ist. Wer dieses Teil in seinem Kuchenstück findet, ist König des Tages, erhält eine goldene Krone und wählt mit einer silbernen Krone  aus der Tafelrunde seinen Partner oder seine Partnerin."

Bei uns, in der Klasse 7b, regierten Lisa und Matthias.  Jedes Mal, wenn der König von seinem Glas trinkt, müssen alle Gäste ebenfalls ihr Glas erheben und auf die Gesundheit der königlichen Regenten anstoßen (trinquer) mit dem Ausspruch : << Le Roi boit>>. Unsere „gekrönten Häupter" hatten sich von ihren Dienern heiße Schokolade servieren lassen.

So ging in heiterer Stimmung eine vergnügliche Französischstunde zu Ende.